Das CJD - Die Chancengeber CJD Christophorusschulen Berchtesgaden

Feierstunde beim CJD

21.09.2018 CJD Christophorusschulen Berchtesgaden « zur Übersicht

Gleich doppelten Grund zum Feiern haben die CJD Christophorusschulen Berchtesgaden: Das neue Haus der Athleten wurde offiziell seiner Bestimmung übergeben, und dazu erhielt das Schul- und Internatszentrum auch noch die DOSB-Auszeichnung „Eliteschule des Sports 2018“.

„Mit dem neuen Haus der Athleten können wir unser Schulangebot in Berchtesgaden modernisieren, sichern und ausbauen“, erklärt Christian Hinterbrandner, Gesamtleiter CJD Bayern. „Wir sind stolz darauf, dass wir durch viele Aufträge an heimische Firmen die lokale Wirtschaft gestärkt und nebenbei auch noch einen Beitrag zur Standortsicherung des Spitzensportes in der Region geleistet haben.“

Mit dem am 21. September eingeweihten Haus der Athleten erhält das Internat der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden modernste Wohnräume. Das barrierefrei konzipierte Gebäude auf dem CJD-Campus umfasst Schülerappartements in Ein- oder Zwei-Personenausführung für 70 Bewohner, fünf behindertengerecht ausgebaute Appartements, Schulungs- und Aufenthaltsräume sowie einen Physiotherapieraum, drei Werkstätten, Lager- und Trockenräume und eine Mitarbeiterwohnung. Die Nutzfläche beträgt insgesamt 1.900 Quadratmeter. Die Baukosten beliefen sich auf über sieben Millionen Euro. Sie wurden finanziert durch Zuschüsse vom Freistaat Bayern, vom Bundesministerium des Innern, von der CJD Kinder- und Jugendstiftung Nr. 6 (Schopf-Stiftung) und durch einen Eigenanteil des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands.

„Mit dem Neubau ist unsere Infrastruktur sehr gut für die Zukunft gerüstet“, erklärt Stefan Kantsperger, Schulleiter der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden. „Wir bieten damit allen unseren Schülern – Sportlern wie Nicht-Sportlern - einen modernen Schul- und Internatscampus auf dem neuesten Stand mit besten Möglichkeiten zur Inklusion von Schülern mit besonderen Bedürfnissen.“ Das Internat der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden nimmt Schüler mit unterschiedlichsten Voraussetzungen auf. „Unsere Schülerschaft ist bunt gemischt und besteht längst nicht nur aus Nachwuchsleistungssportlern“, erläutert Internatsleiterin Angelika Hackner.

Neben der Einweihung des neuen Internatsgebäudes gab es für die CJD Christophorusschulen Berchtesgaden noch einen weiteren Grund zum Feiern: Das Schulzentrum erhielt die Auszeichnung als „Eliteschule des Sports 2018“. Damit wird die Förderung von Nachwuchsleistungssportlern besonders gewürdigt. Vergeben wird diese Auszeichnung vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband DSGV und vom Deutschen Olympischen Sportbund. „Die Auszeichnung ‚Eliteschule des Jahres‘ freut uns sehr“, erklärt Stefan Kantsperger. „Sie zeigt, dass alle unsere Mitarbeiter in diesem Bereich sehr gute Arbeit leisten. Dafür allen meinen herzlichen Dank.“

Ein Kriterium für die Vergabe der Auszeichnung „Eliteschule des Jahres“ sind die sportlichen Erfolge, die die Schüler erzielen. Zu diesen Erfolgen haben an den CJD Christophorusschulen Laura Häusl, Lucy Margreiter, Selina Mezabrovschi, Franziska Schelle und Anna Schillinger beigetragen. Bei der ISF Schul-Weltmeisterschaft 2018 wurden die fünf Skialpin-Nachwuchstalente Vizeweltmeister in der kombinierten Teamwertung im Riesenslalom und im Slalom. Dafür wurden sie im Rahmen der Preisverleihung ebenfalls geehrt.