Das CJD - Die Chancengeber CJD Christophorusschulen Berchtesgaden

Stimmungsvolle Entlassfeier

21.07.2013 CJD Christophorusschulen Berchtesgaden « zur Übersicht

Nach oft jahrelangem Ringen um eine Stabilisierung ihrer Gesundheit und den nicht minder herausfordernden Anstrengungen für gute Schulleistungen, konnten am vergangenen Freitag

die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen 9 und M10 der Grund – und Mittelschulstufe ihre Abschlusszeugnisse in Empfang nehmen.

In der CJD-Turnhalle auf der Buchenhöhe war ein Festakt vorbereitet worden, der für die Zeugnisübergabe den feierlichen Rahmen bot. Aufgelockert durch musische Beiträge der Trommlergruppe, durch Florian Oswald auf seiner Ziach und zwei Gesangsstücke der Kollegin Carola Liehmann, begleitet von Jan Rottensteiner auf dem Piano, gelang ein abwechslungsreiches Programm. In seiner Begrüßungsansprache betonte Schulleiter Anton Kaunzner, dass es, trotz vieler Umbrüche und hemdsärmeligen Veränderungen in der Schulpolitik sowie oft nicht kompatibler Schulsysteme unserer föderalen Bildungslandschaft, erfolgreich gelungen sei, die Schüler und Schülerinnen für ihren künftigen Weg gut zu rüsten. Wie bei einer Expedition habe jeder seine Ausrüstung im Expeditionskaufhaus Schule und Jugenddorf zusammengestellt. Die Rucksäcke wurden nicht alle gleich gefüllt, aber jeder hat so viel eingepackt, dass er seinen persönlichen Weg beginnen kann.

Dr. Josef Lecheler, Gesamtleiter des CJD Berchtesgaden und Verbundleiter Bayern, beglückwünschte die Schulabgänger zu ihren erfolgreichen Abschlüssen und überbrachte die Grüße des gesamten Jugenddorfes. Eine besondere Freude war der Besuch von Markbürgermeister Franz Rasp, der in seinem Grußwort sehr zu Recht betonte, dass hinter all den Zahlen, Ergebnissen und Kompetenzen immer noch der Mensch als Individuum zu sehen und anzunehmen ist.

 

Klasse 9b mit Carola Liehmann

 

Einen Überblick über das erreichte Leistungsspektrum der drei neunten Klassen und der M10 gab Josef Güll, Stellvertretender Schulleiter und Klassenleiter der M10.

So konnten vor allem auch die gespannt wartenden Eltern erfahren, dass das Prüfungsjahr 2013 sehr erfolgreich war. Weit über 70 % der Neuntklässler erreichten den Qualifizierenden Mittelschulabschluss, was, durch die hohe Qualität der Abschlüsse, eine überdurchschnittlich große Anzahl von Eignungen für die M10 Klasse zur Folge hatte. Das sich in diesem Umfeld auch viele Leistungssportler erfolgreiche Schulabschlüsse sichern konnten, ist ein Beleg für die hohe Flexibilität und Einsatzbereitschaft aller an der Sportlerförderung beteiligten Lehrkräfte und Trainer.

Mehrere Durchschnitte von 1,66 und in der M10 Klasse die Traumnote 1,1 von Katharina Baumann erfreuten Lehrkräfte, Eltern und Schüler.

 

Klasse 9a mit Heinrich Hölzl

Als die Klassenleiterin Carola Liehmann, die Klassenleiter Heinrich Hölzl, Harry Rauschendorfer und Josef Güll dann ihren Schülerinnen und Schülern die Zeugnisse überreichten, zeigte sich, wie sehr Harmonie, Verbundenheit aber auch Respekt die Atmosphäre in den Abschlussklassen geprägt hatten.

Einen besonderen Höhepunkt bildeten die von Marktbürgermeister Franz Rasp übergebenen Auszeichnungen an die Leistungsbesten Johannes Nickel, Kevin Roßberger, und Katharina Baumann, sowie die Sonderurkunde für besonderes soziales Engagement an Verena Stanggassinger.

 

Klasse 9c mit Harry Rauschendorfer

In der Art und Weise, wie sich abschließend die Vertreter der Klassen bei ihren Lehrkäften bedankten und ihnen kleine Geschenke übergaben, wurde noch einmal die hohe gegenseitige Wertschätzung deutlich. Kathrin Hirtl-Stangaßinger fasste dies als Sprecherin aller Abschlussklassen in aufrichtige und emotionale Worte.

Ihren Abschluss fand die Entlassungsfeier schließlich im gemeinsam gesungenen und geklatschten Lied „Those were the days“.

 

Klasse M10 mit Josef Güll