Das CJD - Die Chancengeber CJD Christophorusschulen Berchtesgaden

Anschauliche Umweltbildung an CJD Schulen

11.03.2019 CJD Berchtesgaden Gymnasium CJD Christophorusschulen Berchtesgaden « zur Übersicht

Mit dem neuen Projekt „Klimaladen“ wollen die CJD Christophorusschulen Berchtesgaden langfristig die Umweltbildung fördern.

Die interaktive Wanderausstellung der EuRegio Salzburg–Berchtesgadener Land-Traunstein ermöglicht es Schulklassen, der Frage nachzuspüren, was Konsum mit dem Klimawandel zu tun hat. „Unsere erste Klimaladen-Aktion im Februar und März 2019 wurde gut angenommen. Die Schulklassen, die den Klimaladen besucht haben, waren begeistert!“, erklärt Stefan Kantsperger, Schulleiter des Gymnasiums der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden. „Wir werden ab jetzt regelmäßig den Klimaladen zu uns an die Schule holen, um Schüler zu ihrem Konsumverhalten zu sensibilisieren.“ Der Klimaladen ist ein auf rund 100 Quadratmetern nachgestellter Supermarkt, in dem Schüler erfahren, wie es um die Klimabilanz der Produkte bestellt ist, die sie bei einem „Einkauf“ auswählen. „Auf diese Weise lernen die Schüler anschaulich die Klimaauswirkungen ihres Konsums kennen“, erläutert Dr. Gert Helms, der die Klassen bei ihren Besuchen im Klimaladen betreut. Behandelt werden die Themen Lebensmittel, Energie, Mode, Handy, Schreib- und Papierwaren und Abfall. Die Schüler dürfen mittels einer vorher ausgegebenen Einkaufsliste frei einkaufen, d.h. sie können in allen Abteilungen aus einer umfangreichen Palette wählen, Beim anschließenden Rundgang durch die Auswertungsabteilung überprüfen die Jugendlichen dann selbstständig ihren Einkauf auf Klimafreundlichkeit.