Das CJD - Die Chancengeber CJD Christophorusschulen Berchtesgaden

Welches Tier steckt in meinem Pausenbrot?

21.11.2013 CJD Christophorusschulen Berchtesgaden « zur Übersicht

Der Biologiekurs der Q 12 des Gymnasiums der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden, unter Leitung von Magister Roland Schober, wollte in Erfahrung bringen, welches Tier in der Wurst und im Käse des eigenen Pausenbrotes steckt. So besuchte man Dr. Gert Helms im Schülerforschungszentrum Berchtesgadener Land, um dieser Frage auf den Grund zu gehen.

In Fleisch- und Käseprodukten befindet sich arttypisches Erbmaterial (DNA) der verarbeiteten Tiere. Aus dieser DNA lässt sich ein arttypisches Signal erzeugen und zwar mit Hilfe der Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR). Damit wird die chemisch vorhandene aber unsichtbare Information sichtbar gemacht, indem arttypische DNA-Abschnitte milliarden­fach vervielfältigt werden.

Das Schülerforschungszentrum Berchtesgaden kann mit seiner Ausstattung den Gymnasien des Landkreises hier helfend zur Seite stehen, um einen wichtigen Teil des Biologie-Lehrplans abzudecken. Es können Lebensmittel auf allergieauslösende Organismen untersucht, gentechnisch veränderte Pflanzen nachgewiesen, Artzugehörigkeiten festgestellt und Haus- und Wildtiere auf Krankheitserreger und Parasitenbefall untersucht werden. Mit dieser Ausstattung ist das Schülerforschungszentrum in der Lage interessante Oberstufenseminare und Forschungsprojekte der Gymnasien zu unterstützen.

Es gibt zwar Pferde, die den Namen Lasagne tragen, doch auch durch die intensive Arbeit der Schüler der Q 12 des Gymnasiums der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden konnte kein Pferd im Pausenbrot nachgewiesen werden. Froh zu keinem anderen Ergebnis gekommen zu sein, schmeckte das Brot nach getaner Arbeit umso besser. Harald Schröder-Schäfer

 

Lukas Götz (Q 12) auf der Suche nach dem Pferd im Pausenbrot.