Ganz im Zeichen des Wassers

09.10.2017 CJD Berchtesgaden Gymnasium « zur Übersicht

Die neuen Fünftklässler des Gymnasiums der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden trotzen dem schlechten Wetter und gehen im Schullandheim am Hintersee auf Entdeckungstour.

Alle Koffer gepackt, mit rosigen Wangen und erwartungsvollem Blick stehen die 16 neuen Fünftklässler des Gymnasiums der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden vor ihren drei neuen Klassenlehrern Raphael Ilsanker, Korbinian Baumann und Birgit Lettenmayr, die sie ins Schullandheim an den Hintersee begleiten werden. Es ist erst die zweite Schulwoche und schon jetzt sollen sie „das heimatliche Nest“ verlassen und auf Entdeckungstour gehen. Noch ahnt keiner, dass nach dieser Woche aus dem etwas schüchternen Haufen, der da am Montagmorgen am Berchtesgadener Hauptbahnhof steht, eine echte Klassengemeinschaft mit quirligen Charakteren entstehen wird. Der Wetterbericht hält die ganze Woche über, was er versprochen hat: Regen, Regen und nochmals Regen. Davon lassen sich aber weder Schüler noch Lehrer abschrecken: „Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung“, so Korbinian Baumann, gleichzeitig Englisch- und Geographielehrer der 5.Klasse. Nach diesem Motto werden auch die Aktivitäten, die passend zum Konzept des CJD „Natur – Bewegung – Ernährung“ zur Umsetzung des LehrplanPLus gewählt sind, in Angriff genommen: Wanderung um den Hintersee mit Erkundung der heimischen Flora und Fauna, Aufstieg zur Halsalm, ein Streifzug zur Hängebrücke im Nationalpark Berchtesgaden. Abends konnte man überschüssige Energie noch beim Kegeln und Fußball- oder Völkerballspiel in der Halle loswerden, bevor es dann nach einer Gute-Nacht-Geschichte ab in die Federn ging. Das Highlight war allerdings die Begehung der Wimbachklamm mit den Rangern des Parks. Bei Regen von oben und rauschendem Wasser unten war so mancher tief beeindruckt. Hier wurden die Schüler zu kleinen Wasserforschern ausgebildet, die unten im Bach selbstständig nach Biologenart mit Lupe, Sieb und Pinzette bewaffnet, die Tierwelt entdecken konnten. So stand der Aufenthalt am Hintersee im Schuljahr 2017/18 ganz im Zeichen des Wassers.

Birgit Lettenmayr