Enge Zusammenarbeit zwischen Talentzentrum Wintersport und dem CJD in Berchtesgaden

23.10.2017 CJD Berchtesgaden Gymnasium « zur Übersicht

Seit Helmut Weinbuch, damaliger Generalsekretär des DSV,  1990 den Förderverein Talentzentrum Wintersport Berchtesgaden e. V. ins Leben gerufen hat, begleitet und fördert dieser junge Wintersportler auf ihrem Weg zu einer erfolgreichen Karriere als Sportler und darüber hinaus.

Unverzichtbar ist dabei die enge Verzahnung und Abstimmung mit der parallelen schulischen Ausbildung. Hier erweist sich das CJD Berchtesgaden von jeher  als zuverlässiger Partner des Talentzentrums. Nicht nur, dass der CJD-Schulverbund das gesamte Schulspektrum Bayerns abbildet (da nun seit vier Jahren auch die FOS in der Schönau hinzugekommen ist), sondern auch, weil es spezifische Strukturen und Maßnahmen eingeführt hat, um möglichst passgenau den Bedürfnissen jedes einzelnen Athleten gerecht zu werden und ihn bestmöglich beim angestrebten Schulabschluss zu unterstützen. Dies erläuterte im Rahmen der Infoveranstaltung von Sport-Talent am letzten Freitag auch der Sportkoordinator am Standort Dürreck/Schönau, Hr. Christian Scholz, zusammen mit der Projektkoordinatorin für das CJD als Partnerzentrum des Wintersports, Fr. Carola Berk, gleichzeitig Lehrerin am Gymnasium und FOS der CJD-Christophorusschulen. Beide stellten aus ihrer Perspektive kurz sowohl Schnittstellenstrukturen zwischen Schule und Sport als auch gezielte Einzelmaßnahmen zur Förderung junger Athleten vor. Alexander Resch, bis vor kurzem noch Spitzenrodler und nun Vorstandsvorsitzender von Sport-Talent, verwies ebenfalls auf die sehr konstruktive Zusammenarbeit mit dem CJD, von der auch schon andere bekannte Namen wie beispielsweise Felix Loch in der gleichen Sportart profitiert haben. Sie soll auch in Zukunft möglichst in dieser Form fortgesetzt werden.

Dr. Herbert Höpfner