Das CJD - Die Chancengeber CJD Christophorusschulen Berchtesgaden

Christophorusschüler in der Arbeitswelt

30.05.2014 CJD Christophorusschulen Berchtesgaden « zur Übersicht

40 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden tauchten für eine Woche in die Arbeitswelt ein. Im Rahmen des Wirtschafts- und Recht-Unterrichts sollten die Jugendlichen die Arbeitswelt am eigenen Leib erfahren und ihre Eindrücke in einem Praktikumsbericht darbieten.

Zum Bildungsauftrag eines Gymnasiums mit dem Ziel einer vertieften Allgemeinbildung gehört es auch den Schülerinnen und Schülern konkrete Vorstellungen von der Arbeitswelt zu vermitteln. Das Gymnasium der CJD Christophorusschulen bot den Schülern an, ein fünftägiges Betriebspraktikum während der Unterrichtszeit zu absolvieren. Schon im Vorfeld war von den Jugendlichen aktive Mitarbeit verlangt. Man suchte sich selbständig einen Praktikumsplatz, wobei der Wirtschaftsbereich nicht vorgegeben war und man sich nach den eigenen Interessen und der eigenen Neugier richten konnte.

Diese Vorbereitungsphase brachte bereits viele nützliche Erfahrungen. Das persönliche Vorstellungsgespräch förderte die Eigeninitiative, Selbständigkeit und Selbstdarstellung der Praktikumsbewerber.

Man traf in der Praktikumswoche die Schüler in Kindergärten, im Einzel- und Großhandel, auf Ämtern, in Banken, in Arztpraxen, in Autohäusern und sogar bei einer Stuntproduktionsfirma, die die Actionszenen für Fernsehserien dreht, an.

 

 

Aus den Praktikumsberichten wurde deutlich, dass sich in manchen Fällen der Berufswunsch verfestigte. „In dem Dankesschreiben der Firma an mich steht, dass ich mich nach dem Abitur bei ihnen melden soll, das werde ich tun, da will ich arbeiten!“ vermerkte eine Schülerin im Praktikumsbericht. In anderen Fällen trat das Gegenteil ein. Der vermeintliche Traumberuf der Zukunft zerplatzte wie eine Seifenblase.

„Ich hatte es mir so schön vorgestellt, doch nun weiß ich es besser: ich werde berufsmäßig nie mit kleinen Kindern umgehen wollen.“, meinte ein Schüler nach einer Woche „Kindergartenstress“.

Nebulöse, berufliche Zukunftsvisionen werden hier durch Ausschluss klarer. Das Ziel der Praktikumswoche konnte somit erreicht werden.

Das Gymnasium der CJD Christophorusschulen wird diese Praktikumswoche wieder im nächsten Schuljahr anbieten. Harald Schröder-Schäfer